• Home  / 
  • News
  •  /  Interview mit Betreiber von Rendoo wirft neue Fragen auf!

Interview mit Betreiber von Rendoo wirft neue Fragen auf!

von Jan / 6. Dezember 2013

Interview mit Betreiber von Rendoo wirft neue Fragen auf!Ich schätze ja den Paid4-Blog Adiceltic sehr aber was er bei dem aktuellen Interview mit Rendoo bezwecken wollte bleibt mir ein Rätsel.Es gab bereits im Vorfeld vieles an Diskussionen im Paid4-Magazin da die AGB bei Dodona-Mails geklaut waren. Diese wurden abgeändert aber natürlich wurde sich auch hier wieder bei anderen Mailern bedient.Diesmal bedient er sich bei den AGB von Boni.tv und cashback.ross-media.de.

Des Weiteren wurde die Refrally bereits vor dem Paidmailerstartgestartet und mit falschen Tatsachen geworben. Der User Chris_i_am von Klamm schaffte sich somit Vorteile gegenüber anderen Mitgliedern und das ganze sieht sehr nach Absprache aus. Jetzt gab es überraschenderweise das Interview mit Dominik, was von dem ehrenamtlichen Mitarbeiter Christian geführt wurde. Dieser Mitarbeiter hat komischerweise denselben Wohnort wie der User Chris_i_am und der Verlauf des Interviews wirkt auch stark wie positive Werbung.

Dominik verspricht seinen Mitgliedern durch Videomails, Bonus und mehr einen Tagesverdienst von über 50 Cent was ein Paidmailer gar nicht finanzieren kann. In Zukunft soll es angeblich 10-15 Videomails geben was gar nicht möglich ist denn so viele Kampagnen sind bei dem Netzwerk gar nicht vorhanden und werden es auch nie. Jeder kann sich natürlich selber ein Bild von dem ganzen hier machen und ich habe dies natürlich bereits getan.


Hinterlasse einen Kommentar:

8 Kommentare
Soad - 6. Dezember 2013

Sehr gut recherchiert unknown. Ist mir garnicht aufgefallen. Weiter so 🙂

Grundsätzlich halte ich den Admin nicht für unseriös aber jetzt schon wieder so ein beschönigendes Interview…naja

Antworten
    unkown89 - 6. Dezember 2013

    Danke für das Lob! Ich will ja auch nichts unterstellen oder den Admin unseriös wirken lassen aber das wirkt alles doch sehr komisch.

    Antworten
Dominik S. - 12. Dezember 2013

Ich finde es eine Frechheit dass meine Aussagen hier als Lüge dargestellt werden.
Dieser Blog hier kommt mir alles andere als seriös vor wenn sowas geschrieben wird ohne vorher zu recherchieren oder wenigstens mal nachzufragen.
Der Autor hier hat weder eine Ahnung woher ich die Videos bekomme noch wie hoch sie vom Anbieter vergütet werden.
Schließlich habe ich nicht von normalen paidmails gesprochen. Durch die Videos lassen sich sehr wohl und sehr einfach 40-50 Cent am Tag finanzieren.
Bitte in Zukunft erst recherchieren, dann schreiben.

Antworten
    unkown89 - 12. Dezember 2013

    Hallo Dominik ,

    Von lüge steht nirgendwo was ich habe geschrieben das es nicht finanzierbar ist und wenn dann nur für wenige Monate, wenn überhaupt. Bevor du mich hier als unseriös hinstellst solltest du eher an den Punkten arbeiten die mehrfach genannt wurden.

    Antworten
    Paid4Magazin.de - 12. Dezember 2013

    Es ist schon bemerkenswert, dass allem Anschein nach das Web nach Artikel rund um Rendoo.eu „abgegrast“ wird und sich dafür Zeit genommen wird, jedoch für eine versprochene Stellungnahme nicht dir Mühe gemacht wird.

    Laut Ihrer Email vom 15. November sollte die Stellungnahme nach der Umstellung auf das PM3 Dienstag oder Mittwoch erfolgen.

    Schade nur, dass Sie dabei nicht die Kalenderwoche erwähnten 😉

    „Schließlich habe ich nicht von normalen paidmails gesprochen.“

    Steht hiervon irgendetwas im Artikel, oder wird vielmehr alles angebotene zusammen angeführt?
    Artikel wohl nur etwas oberflächlich gelesen (???)

    Antworten
Böhser-Onkelz - 12. Dezember 2013

Mhhh….
Also …
40-50 Cent durch Videos…
GEIL 🙂

Ich bin ja nun schon lange genug im Paid4 und kenne die Vergütungen recht gut. Aber mach du mal 🙂 Ich habe schon andere Profis gehen gesehen (Mailisto ^^ die meinten, sie hätten nen richtig „langen“, der aber doch recht kurz war ^^)

Bzgl. den AGB kann ich nur mal sagen… dass sie offenbar wieder geändert wurden…

Denn plötzlich gibt es keine „überschneidungen mehr“… Zumindest hab ich keine Gefunden.

Gab es aufgrund der neuen AGB Änderung nun ein Widerrufrecht?

Antworten
Turokks - 12. Dezember 2013

@unkown89 Gute Recherche

@Dominik S. Ich frag mal ganz direkt: Haben Sie sich die AGB unter anderem von boni.tv zusammengeschustert?

Einige Passagen ähneln sehr stark einander, auch wenn Sie meiner Meinung nach etwas abgeändert wurden. Ganz ulkig ist der Absatz mit dem Wort –>“Redelung“<– Was is´n das? 🙂

Antworten
    unkown89 - 13. Dezember 2013

    Hallo Turokks,

    danke für das Lob! AGB´s wurden geänadert, ob es ein Widerrufsrecht gab kann ich aber nicht sagen.

    Antworten
Click here to add a comment

Hinterlasse einen Kommentar: