• Home  / 
  • Online Geld verdienen – Taschengeld aufbessern leicht gemacht

Online Geld verdienen – Taschengeld aufbessern leicht gemacht

Früher lag das Geld auf der Straße, wie man so schön sagte. Heute findest Du das Geld im Internet. Online Geld verdienen ist leichter als Du denkst. Egal ob Du Dein Taschengeld aufbessern möchtest? Oder Du Dir noch etwas Geld nebenbei verdienen möchtest. Gründe gibt es genug.




Mit Paid4 hast Du nun auch die Möglichkeit Zeiten zu nutzen, in denen Du Dich einfach nur langweilst. Sei es jeden Morgen auf dem Weg zur Schule oder zur Arbeit. Deine Wartezeiten kannst Du Dir auch vertreiben, in dem Du etwas Taschengeld dazu verdienst. Einige Paid4 Anbieter haben mittlerweile auch Apps für Dein Smartphone, was die Sache noch schneller und einfacher macht.

Nebenjob gesucht? Hier bist Du richtig. Taschengeld aufbessern.

Wer kann Paid4 nutzen?

Eigentlich fast jeder. Bei einigen Paid4 Anbietern kannst Du schon ab 14 Jahren registrieren und Dein Taschengeld aufbessern. Du solltest natürlich vorab Deine Eltern fragen. Du kannst Deine Eltern auch gerne direkt an mich verweisen. Dazu kannst Du mir einfach eine Email an die Adresse im Impressum schicken, In meinen Berichten findest Du auch immer eine Altersangabe, ab wann Du welchen Paid4 Anbieter nutzen darfst.

Flaschen sammeln war gestern. Perfekt geeignet ist Paid4 auch, um seine Rente aufzubessern. Ich gebe dazu auch gerne einige Tipps und Tricks, wie auch ein Rentner mit einem Smartphone, Tablet, PC oder Laptop seine monatlichen Einkünfte mit kleinen Nebenjobs im Internet aufstocken kann.

Optimal geeignet ist Paid4 für jeden, der immer kleinere oder größere Wartezeiten hat. Oder sich sonst irgendwie langweilt. Auch wenn Du einen Job am PC hast, lohnt es sich immer, bei einigen Anbietern registriert zu sein. Manche Nebenjobs lassen sich in wenigen Sekunden erledigen.

Gründe, um Paid4 zu nutzen:

  • Du sitzt morgens auf dem Weg zur Schule, Uni oder Arbeit im Bus, Tram oder U-Bahn? Nutze beispielsweise diese Zeit um die Kosten für Dein Ticket auszugleichen!
  • Du hast einen langweiligen Bürojob? Nutze kurze Zeiten zur Beantwortung von Online Umfragen!
  • Du bist arbeitslos oder Hartz IV Empfänger? Mit Paid4 kannst Du Dir mit etwas Fleiß zusätzlich etwas dazu verdienen!
  • Du arbeitest in einer langweiligen Nachtschicht? Nutze diese Zeit und verdiene quasi doppelt!
  • Keine Lust auf Flaschen sammeln bei Regen? Auch hier kannst Du mühelos mit einem Aufwand von weniger als 1 Minute einen Verdienst von 0,08 € erreichen!
  • Du sitzt im Wartezimmer beim Arzt? Auch hier kannst Du Deine Wartezeiten mühelos überbrücken und hast auch noch ein gutes Gefühl, wenn Du Dein Kontostand anschaust!

Du siehst, es gibt sehr viele Gründe, warum Du Paid4 nutzen solltest. Auf meiner Seite siehst Du auch, mit welchen Paid4 Anbietern DU wie viel Umsatz im Monat machen kannst. Das ist natürlich auch sehr stark davon abhängig, wie fleißig Du bist. Auch hier gibt es leider Schwarze Schafe, diese werde ich Dir auch vorstellen.

Taschengeld aufbessern? Geht immer!

Mit diesen Nebenjobs kannst Du Dein Taschengeld aufbessern

Online Geld verdienen im Internet ist schon seit Anfang der 2000er sehr beliebt. Es gibt ständig neue Möglichkeiten, wie Du DIr Dein Taschengeld aufbessern kannst. In Zeiten von Teilzeitarbeit und vielen Arbeitslosen, die Hartz4 beziehen, hast Du hier eine Möglichkeit, sehr einfach Geld zu verdienen.

Die wesentlichen Vorteile von den von mir getesteten Paid4 Anbietern sind:

  • Keine Investitionskosten
  • schnelle Registrierung
  • garantierte Auszahlung
  • abwechslungsreiche Jobs

Seit Jahren schon gibt es eine kleine Gruppe von Paid4 Anhängern, die auf verschiedene Arten ihr Geld verdienen. In diesem Blog stelle ich Dir die verschiedenen Möglichkeiten vor.  Dazu habe ich Dir ein Live Tracking erstellt, indem Du verfolgen kannst, wie schnell Du Geld verdienen kannst. Dazu erhältst Du natürlich auch eine Einschätzung und eine Übersicht über den Verdienst pro Stunde, um das Ganze etwas transparenter zu machen.

Das sind beispielsweise Paidmailer, Buxseiten, Bewertungsportale, sharing von Social Media Content und Umfragepanels. Seit Jahren verändert sich der Markt und die Anbieter kommen und gehen. Grundsätzlich konnte ich feststellen, je länger ein Paid4 Anbieter auf dem Markt ist, desto geringer werden die Einnahmen. Das hatte dann auch zur Folge, dass viele Paid4 Anbieter auch wieder geschlossen haben. Dazu findet ihr rechts in der Sidebar unter dem Punkt Closed eine Liste. Ich teste immer wieder alte und neue PAID4 Anbieter, um Dich immer auf den aktuellsten Stand zu bringen.

Ich erstelle Dir auch eine Monatsbilanz über diverse statistische Daten. Die Überisicht wirst Du dann auch rechts in der Sidebar finden. Aber zunächst möchte ich Dir noch kurz erklären, was die einzelnen Paid4 Seiten überhaupt sind. Du gelangst darüber dann auch zu den getesteten Seiten und zum Live Tracking.

Paid4 Kategorien:

Online Umfragen: Hier bekommst Du Online Umfragen zugeteilt. Die Länger ist sehr variablle und geht ab sehr kurzen Umfragen ab etwa 2 Minuten los. Die Bezahlung der Online Umfragen ist dabei auch sehr untershciedlich. Im Menüpunkt Online Umfragen findest Du schon einige PAID4 Anbieter, die ich getestet habe. Diese sind oft auch schon ab 14 Jahren machbar und ideal zum Taschengeld aufbessern geeignet.

Bewertungen: Auf diesen Seiten bewertest Du Produkte oder Dienstleistungen. Dafür erhältst Du dann eine Vergütung. Da Du die Produkte nicht unbedingt selber gekauft oder getestet hast, sind diese Portale eher „halblegal“. Ich habe mit einem Anbieter gesprochen. Auf meine Frage, wie sie das prüfen, ob ein Nutzer das Produkt wirklich getestet hat, teilte mir ein Sprecher mit, das stichprobenartige Tests bei den Usern gemacht werden. Bei Amazon kannst Du mittlerweile nur noch Produkte bewerten, die Du auch über Amazon bestellt hast. Das ist aber bei sehr vielen Anbietern noch nicht der Fall.

Buxseiten:

Bei Buxseiten wirst Du für das Betrachten von Werbeanzeigen bezahlt. Dazu zählen auch kleinere Umfragen im Anschluß der Werbespots.

Multi Jobber:

Das sind Portale, die diverse kleine Mini Jobs anbieten. Das kann zum Beispiel eine Preisabgabe bei Amazon oder eine Google Suche sein. Diese Paid4 Anbieter stellen auch wieder Online Umfragen ein, oder Du kannst Du SEO Texte für Produkte erstellen. Bei diesen Paid4 Anbietern kannst Du Dich mehrere Stunden täglich beschäftigen. Je fleißiger Du bist, desto mehr kannst Du verdienen.

Paidmailer:

Hier sagt der Name im Prinzip schon alles. Ihr erhaltet Geld dafür, wenn ihr Werbung per Email bekommt und diese mit einem Klick einfach bestätigt. Mehr zu Paidmailern und deren Funktionsweise findet hier.

Sharing von Social Media Content:

Dieses Geschäftsmodell ist auch denkbar einfach. Du teilst vorgegebene Artikel auf Deinem Social Media Account. Dafür bekommst Du eine Vergütung. Bei den meisten Anbietern ist es so, dass Du auswählen kannst, welche Themen Dir angeboten werden.

Trading:

Hier solltest Du allerdings über sehr gutes Fachwissen verfügen. Egal ob es um Kryptowährungen, Aktionen oder Zertifikate geht. Beim Trading kannst Du sehr viel Geld verdienen, aber auch alles verlieren und Du solltest Dir zwingend ein Expertenwissen aneignen.

Glücksspiele:

Hier benötigst Du eigentlich überhaupt kein Fachwissen. Aber trotzdem solltest Du natürlich auf Dein Taschengeld achten und nicht alles verzocken. In dieser Kategorie findest Du überwiegend Infos zu Online Casinos und Wettbüros.

So kannst Du Dein Taschengeld aufbessern



Steuerliche Betrachtung der Einkünfte

Bei vielen Paid4 Anbietern erhälst Du eine sogenannte Aufwandsentschädigung. Diese sind bis Einkünfte von 2.500 € steuerfrei. Ansonsten solltest Du bei jedem PAID4 Anbietet schauen, wie Du das steuerlich angeben musst. Es macht natürlich auch einen Unterschied, ob Du Schüler, Selbständiger/Freiberufler, Arbeitnehmer oder Rentner bist. Ich habe bei meinen Erfahrungsberichten unter dem Punkt Auszahlungen meistens Informationen geschrieben, wie die Auszahlungen steuerlich zu betrachten sind.

Das bin ich!

Hallo, mein Name ist Andreas und ich bin in den wunderbaren 70zigern geboren. Schon seit Ende der 90ziger habe ich mich mit dem Internet beschäftigt. Dies geschah hauptsächlich während meines Auslandsstudium der Commercielen Economie in den Niederlanden. Wie bekannt ist, hat man als Student immer wenig Geld. Daher habe ich nach Möglichkeiten gesucht, wie ich mein Taschengeld aufbessern konnte.

Seit Mitte der 2000er arbeite ich im Online Marketing. Seit 2013 mache ich das als Freelancer. Diesen Blog habe ich erschaffen, um Euch einen schonungslosen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten zu geben, wie ihr online Geld verdienen könnt.