Schlagwort-Archiv: bezahlte Umfragen

Get-Paid.com – Testbericht

Nach dem es nun sehr lange ruhig war und ich am überlegen war, wie ich den Blog am besten ausrichten kann, steht nun nach Langem hin und her die Entscheidung fest und ich kann euch heute den ersten Artikel präsentieren.
Ab sofort liegt das Hauptaugenmerk auf der Vorstellung von Anbietern und der Möglichkeit für euch noch mehr Geld im Internet zu verdienen. Als ersten Anbieter möchte ich euch Get-Paid.com (vorher GPTreasure) vorstellen, der schon seit dem 07. Juli 2006 online ist und regelmäßig auszahlt. Die Sprache ist auf Englisch, dürfte aber kein Problem darstellen da man die bekannten Begriffe im Paid4 ja beherrschen dürfte. Sollten trotzdem Fragen aufkommen, könnt ihr euch bei mir melden.

Infos zum Betreiber:

Leider gibt es hier gar nichts zu berichten, denn der Betreiber hält sich bedeckt. Man sollte bei jeder Anmeldung den Betreiber überprüfen um sicherzugehen das es nichts Negatives zu berichten gibt. Hier kann ich allerdings Entwarnung geben, denn ich habe schon eine Auszahlung erhalten und der Anbieter zahlt seit Jahren bereits ohne Probleme aus.

Wie kann ich verdienen?

Nach dem ihr euch angemeldet habt klickt ihr im oberen Bereich auf „Earn cash“. Dort habt ihr die Auswahl zwischen dem klassischen Bereich ( Classical ) bestehend aus bezahlten Umfragen, bezahlten Bonusaktionen und noch mal Bonusaktionen, für die ihr Punkte bekommt, die ihr ab 100 Punkten in 1 Dollar umwandeln könnt oder in Werbung.Dann gibt es noch den externen Bereich ( External ) bestehend aus Tasks (bezahlte Google Suche, Übersetzungen usw ), Videos, bezahlte Umfragen und Bonusaktionen.
Den meisten Verdienst werdet ihr hier bei den Videos erzielen. Diese werden mit 1 Cent vergütet und ihr solltet euch wirklich durch jede Verdienstoption durchklicken, denn es sind so gut wie überall Videos versteckt. Am häufigsten werdet ihr diese bei den Videos finden und bei den Supersonicads, dort ist auch noch mal ein Videobereich.
Pro Tag schafft man mit den Videos bis zu 0,50 Dollar, man sollte dann aber schon öfter reingucken oder man ist Nachtschwärmer. Nachts gibt es dort meist über 10 Videos zum Klicken.Ich selber bin dort erst seit ca 2 Wochen angemeldet und habe noch nicht alles getestet und ihr könnt bestimmt noch mehr verdienen.

Lohnt sich das werben?

Definitiv lohnt sich bei diesem Anbieter das Werben. Es gibt 3 Stufen und jeweils 2 Refebenen. Bei eurer Anmeldung seit ihr ein Junior Member und bekommt 20% auf die 1. Ebene und 10 % auf die 2. Ebene. Somit bekommt ihr pro Video (1 Cent ) das jeder eurer Refs ansieht 0,1 Cent! Wenn ihr 150 Refs geworben habt seit ihr ein Senior Member und bekommt 25% auf die 1. Ebene und 15% auf die 2. Ebene. Ein Master Member seit ihr wenn ihr 500 Refs geworben habt und dort gibt es dann 30% auf die erste und 20% auf die 2. Ebene. Ihr müsst aber nicht zwingend die Anzahl an Refs werben, denn wenn ihr einen Ref habt der fleißig wirbt könnt ihr durch ihn auch einen anderen Status bekommen. Anders als bei den üblichen Anbietern bekommt ihr hier nicht euren Verdienst pro Tag gutgeschrieben, sondern bekommt ihn jeden Freitag direkt auf euer Konto überwiesen.

Wie kann ich auszahlen?

Eine Auszahlung könnt ihr bereits ab 0,50 Dollar beantragen und ihr bekommt diese innerhalb von 48 Stunden gutgeschrieben. Auszahlen könnt ihr über Paypal,Payza und Liberty Reserve. Beachtet bitte bei einer Auszahlung den aktuellen Wechselkurs und die Gebühren. Bei meiner Auszahlung wunderte ich mich auch über den Betrag und seit dem sammel ich erst mal und zahle immer ab 5 Dollar aus.

Feedbaxx.de – Oliver Strauß im Interview

Seit ungefähr 4 Wochen bin ich nun aktiv auf Feedbaxx.de und sehr begeistert. Auf Feedbaxx wird man für das anschauen von Werbespots oder hören von Radiospots mit anschließendem Feedback zum Spot bezahlt und kann sich sein Geld ab 2,50€ auszahlen lassen oder in Prämien einlösen.
Unter anderem kann man die Punkte in Gutscheine einlösen, Handyguthaben oder das Guthaben spenden und natürlich auszahlen lassen. Ich habe bereits nach sehr kurzer Zeit meine erste Auszahlung erhalten, warne aber jeden der denkt, dass es täglich was zu sehen gibt. Es gibt alle Par Tage Spots die aber meist mit über 20 Cent bezahlt und somit einen sehr guten Verdienst bieten.

Vor wenigen Tagen durfte ich ein Interview mit Oliver Strauß führen, einen der beiden Geschäftsführer neben Ralf Mackes. Ich wünsche euch nun viel Spass beim lesen!

Paid4-World

feedbaxx ist ja noch recht unbekannt in Kreisen der Paid4-User und ich bin auch nur durch Zufall auf diese Seite gestoßen. Seit wann existiert das Angebot denn genau und was sind Ihre Ziele?

Oliver Strauß

Die Plattform „feedbaxx.de“ ist seit dem 30.06. online. Unser Ziel ist es, die Meinung und Aufmerksamkeit von Menschen zu belohnen, die sie aktuellen Themen und Werbebotschaften widmen. feedbaxx-Nutzer helfen Unternehmen aller Größen und Branchen, Märkte und Kundenbedürfnisse besser zu verstehen und schlechte Werbung zu verbessern.

Paid4-World

Es gab mittlerweile viele Versuche, Seiten an den Start zu bringen, die für das Ansehen von Werbespots bezahlen und ein großer Teil ist auch bereits schnell wieder von der Bildfläche verschwunden.

Oliver Strauß

Wir kennen in der Tat auch kein anderes Unternehmen, das die Teilnahme an Marktforschung und das Ansehen, Bewerten, Kommentieren von Werbung so attraktiv für die Nutzer belohnt. Bei einem Negativbeispiel, auf das Sie anspielen, gab es extrem hohe Mindest-Einlösungsbeträge (50 Euro), bevor es zu einer Auszahlung gekommen wäre. In der Tat war dieser Anbieter vor der ersten Überweisung mit den Nutzerguthaben vom Markt verschwunden. feedbaxx hingegen hat bereits Tausende von Prämienwünschen seiner Nutzer erfüllt. Besonders beliebt sind Überweisung und Amazongutscheine – und dies bereits ab 2,50 Euro. Viele Nutzer spenden Ihre Punkte auch zugunsten von schwer erkrankten Kindern, denen die Hilfsorganisation „Herzenswünsche e.V.“, lang gehegte Wünsche erfüllt: ob dies eine Heißluftballonfahrt ist oder das Treffen ihrer großen Idole aus Sport und Fernsehen.

Paid4-World

Sie sind bisher das erste positive Beispiel, das solide geführt wird und immer in kurzen Abständen neue Verdienste anbietet, dazu möchte ich Ihnen an dieser Stelle erst einmal herzlichst gratulieren. Die Kombination aus bezahlten Werbespots und anschließenden Umfragen gab es bisher noch nicht. Wie kamen sie auf diese Idee und wie ist der Erfolg damit?

Oliver Strauß

Vielen Dank für Ihre freundliche Bewertung von feedbaxx. Beim Stichwort „Verdienstmöglichkeiten“ muss ich aber auch darauf hinweisen, dass das Punktesammeln Geduld braucht: die feedbaxx-Nutzer bekommen nicht täglich mehrere Kampagnen angeboten. feedbaxx ist kein „Nebenjob“.  Die Plattform richtet sich an Menschen, die sich mitteilen und mit ihrer Meinung etwas bewirken wollen.

Sie fragen, wie wir auf die feedbaxx-Idee gekommen sind: Nach unserer Erfahrung wünschen sich Werbetreibende einen direkten und intensiven Kontakt zu Ihren Kunden, den andere Medien so nicht bieten. Es gibt heute bei Fernsehen, Radio, Plakaten und Anzeigenwerbung keinen direkten Rückkanal. Ob eine Botschaft verständlich ist oder ein Produkt attraktiv ist, erfährt ein Werbetreibender so nicht. feedbaxx bringt Unternehmen mit Ihren Fragestellungen und Marken in einen Dialog. Das ist Unternehmen etwas wert und feedbaxx gibt diesen Vorteil an seine Nutzer weiter, die Ihre Aufmerksamkeit, Zeit, Meinung und Verbesserungsvorschläge hergeben. Wir glauben, dass so alle Seiten in diesem transparenten Modell viel Freude haben.

Paid4-World

Wenn man sich den Werbebereich Ihrer Seite genauer betrachtet findet man den Begriff Permission Marketing. Könnten Sie das den Lesern und mir etwas genauer erklären?

Oliver Strauß

Jeden Tag prasseln alleine im Internet fast 200 Werbebotschaften auf die Internetnutzer ein. Dazu kommen Hunderte von anderen Werbungen in Zeitschriften, Zeitungen, Radio und auf Plakaten. Dagegen kann man sich nicht oder nur schwer wehren. Menschen sind zunehmend genervt von diesem „Werbe-Gewitter“ und versuchen, Werbung soweit es geht zu entkommen. Wir sind davon überzeugt, dass man Menschen nur dann für einen Dialog gewinnen kann, wenn man sie dazu einlädt. Unsere Nutzer entscheiden sich freiwillig und selbstbestimmt, wann und wo sie es wollen, mit Unternehmen und deren Marken in Kontakt zu treten. Sie geben einem Unternehmen damit die „Erlaubnis“, zu Ihnen Kontakt herzustellen – daher „Permission“.

Paid4-World

Im Bereich Paid4 ist man es gewohnt, dass man für das Werben von Mitgliedern eine Vergütung bekommt oder dauerhaft an den Verdiensten der geworbenen Mitglieder prozentual verdient. Haben Sie bewusst auf so etwas verzichtet?

Oliver Strauß

voller Freude können wir sagen, dass unsere Nutzer mit feedbaxx so viel Freude haben, dass Sie Familie, Freunden und Kollegen von dem Spaß erzählen, den Sie mit unserer Plattform haben. Auch durch das „Liken“ und Posten auf facebook spricht sich herum, dass unsere Plattform seriös ist und die Nutzung Freude macht. Die Nutzer wollen sich mitteilen und schlechte Werbung kritisieren; sie wollen, dass Ihre Meinung gehört wird und etwas bewirkt…und dafür ein kleines Dankeschön erhalten. Dies alles bietet feedbaxx und darüber reden die Nutzer eben – auch ohne dass man dafür bezahlt wird.

Paid4-World

Als Abschluss dürfen Sie gerne ein paar Worte an die Leser richten und ich bedanke mich an dieser Stelle für Ihre Teilnahme am Interview.

Oliver Strauß

Ich möchte unseren feedbaxx-Nutzern danken, die regelmäßig auf unserer Plattform an Befragungen teilnehmen, sich große Mühe geben, jede Frage ausführlich zu beantworten und auf diese Weise für die marktforschenden Unternehmen wertvolle Erkenntnisse liefern. Nur so kann feedbaxx funktionieren – wir verdanken unsere Existenz dem Mitmachen und der Meinungsäußerung unserer Nutzer. Dafür möchten wir ‚Danke‘ sagen!

Auch Ihnen und Ihren Nutzern vielen Dank für Ihr Interesse an feedbaxx! Wir möchten alle Ihre Leser einladen, feedbaxx auszuprobieren und uns Feedback über unser Kontaktformular zu geben.