LINKILIKE – verdiene Online Geld mit Social Media Content – Testbericht

Vielen dürfte ja der Anbieter Shareifyoulike noch bekannt sein, bei dem man durch Social Media Content Geld verdienen konnte. Dieser Anbieter war einer der Ersten, der diese Möglichkeit angeboten hat und unter Umständen weiterhin anbietet. Zu Beginn war ich recht begeistert und viele andere Mitglieder wohl auch. Leider gab es immer wieder Neuerungen die immer mehr zum Nachteil für den User wurden und so ist es still um diesen Anbieter geworden. Vor Kurzem habe ich dann einen neuen Anbieter entdeckt mit dem man sein Geld durch das Teilen von Social Media Content verdienen konnte. Aktuell teste ich einen anderen Anbieter namens LINKILIKE.

Linkilike - mit Social Media Content online Geld verdienen

Was ist Social Media Content ?

Als Social Media Content bezeichnet man Videos, Gewinnspiele, einfache Texte, Bilder und vieles mehr. Diesen Inhalt teilen Firmen oder andere Seitenbetreiber auf Ihren Facebook-Seiten, Twitter, Google Plus und sonstigen Social Network Anbietern. Um die Reichweite zu erhöhen bieten bestimmte Seiten die Möglichkeit an, dass die Firmen Werbung bei Ihnen buchen können. Die Mitglieder dieser Anbieter teilen die Inhalte auf ihrer Pinnwand und bekommen dann eine bestimmte Vergütung gutgeschrieben.

Was ist LINKILIKE?

Wurde gegründet vom Geschäftsführer Alexander Pühringer und ist ungefähr seit 2012 online. Linkilike bietet Euch drei Möglichkeiten Geld zu verdienen.

  1. Das „Teilen“ von Inhalten auf Social Media Portalen
  2. Hier könnt eigene Accounts Blogs für Inhalte zur Verfügung stellen
  3. Das Partnerprogramm

Das „Teilen“

Linkilike bezahlt euch für das Teilen von Content auf diversen Social Media Portalen wie Facebook, Twitter oder Google+. Die Auszahlung des Guthabens ist ab 10 € möglich. Pro Share gibt es aktuell 0,35 € auf euer Konto. Für einen weiteren Share auf einem anderen Social Media Account erhaltet ihr insgesamt 0,45 €. In der jeweiligen Kampagne wird auch immer angegeben, wie lange ihr Zeit habt, den Social Media Content zu teilen.

Eigene Accounts und Blogs

Habt ihr beispielsweise einen eigenen Instagram Account mit mindestens 1000 Followern, könnt ihr Eure Accounts potenziellen Kunden zur Verfügung stellen. Leider habe ich diesbezüglich keine Infos über die Verdienstmöglichkeiten. Gerne dürft ihr unten kommentieren, sobald ihr mir diesbezüglich Tipps geben könnt. Für Facebook Seiten benötigt ihr auch mindestens 1000 Likes, bevor ihr die Facebook Seite anmelden könnt. Sofern ihr einen eigenen Blog betreibt, könnt ihr diesen dort auch anmelden. Nach kurzer Prüfung erfahrt ihr, ob Euer Blog den Richtlinien entspricht.

Das Partnerprogramm

Für die Leute, die viel mit Partnerprogrammen ihr Geld verdienen, dürfte dieser Teil am interessantesten sein. Ich muss zugeben ich habe einige Zeit gebraucht um den Inhalt komplett zu verstehen und versuche ihn nun euch so gut wie möglich zu vermitteln. LINKILIKE hat 4 Refebenenund die Provisionen werden wie folgt verteilt:

  • 5% von den 10 besten User des ersten Levels
  • 4% von den 100 besten User des zweiten Levels
  • 3% von den 1.000 besten User des dritten Levels
  • 2% von den 10.000 besten User des vierten Levels

Sieht kompliziert aus und ich finde ist es auch für Einsteiger. Die gesamten Einnahmen der Refs werden gesammelt und pro Quartal wird dann der jeweilige Prozentsatz mit den Einnahmen pro Ebene multipliziert und eurem Konto gutgeschrieben. (Kleines Beispiel nach einem Gespräch mit Herrn Pühringer : Die Einkünfte aus Teilen der „besten (!) 10“ des ersten Levels werden mit 5% multipliziert die Einkünfte aus Teilen der „besten 100“ des 2ten Level werden mit 4% etc. ….

Erfahrungen mit Linkilike

Bisher kann ich nur positiv über diesen Anbieter berichten. Einige Zeit gab es Probleme mit dem teilen, was aber vom Support recht zügig gelöst wurde. Der Verdienst kann sich auch sehen lassen mit bis zu 0,45 € pro Share und die Referaleinkünfte runden das ganze schön ab.

Meine erste Auszahlung wurde sehr schnell bearbeitet und auf mein Konto überwiesen. Hier habt ihr auch wieder die Möglichkeit, die Einnahmen zu spenden. Ich habe mir einen Betrag von 10,05 € auszahlen lassen.

Einfach Online Geld verdienen mit LINKILIKE

Live Tracking LINKILIKE

Bei der Anmeldung gab es einen größeren Fragebogen, wo man die Interessen feststellen soll, um gezielt Content anzubieten, den man privat auch selber teilen würde. Dies unterscheidet LINKILIKE bereits von anderen Anbietern und ist schon mal ein großer Pluspunkt. Zudem erhält man als Startbonus direkt 2 €. Die erste Auszahlung von 10,05 € habe ich am 10,05 € erhalten. Die Überweisung ging super schnell innerhalb von 7 Werktagen.

Social Content von LINKILIKE im Juli

09.07.2018: Wirrwarr im Kontendschungel. Diesen Content habe ich auch wieder suf meinen drei Social Media Kanälen verbreitet. Einnahmen wie üblich 0,45 €.

11.07.2018: Noch ein Social Media Content zum Thema Finanzen. Auch diesen habe ich un meinen sozialen Medien geteilt. Hierfür gab es die obligatorischen 0,45 €.

18.07.2018: Heute konnte ich einen Content auf Facebook, Google+ und Twitter teilen. Dafür gab es 0,45 €.

21.07.2018: Wie gut ist der Kundenservice? Dieser Social Media Content passte perfekt zu meinem Business. Diesen Content habe ich natürlich gerne auf Facebook, Twitter und Google+ geteilt. Dafür gab es auch wieder 0,45 €.

31.07.2018: Neuer Content zum Teilen. Diesmal konnte man ein Video aus dem Bereich Stadtmarketing teilen. Dies ging leider nur auf Facebook. Sie Vergütung betrug 0,35 €.

geteilte Social Content: 5

Einnahmen im Juli: 2,15 €

Social Content von LINKILIKE im August

02.08.2018: Ein Social Media Content sollte geteilt werden. Leider bekam ich die Meldung, dass ein Teilen auf Facebook derzeit nicht möglich ist. Dauerte bis zum 03 .08.2018. Dieser Social Content konnte ich nun am 06.08.2018 teilen. Dafür gab es 0,35 €.

06.08.2018: Och habe wieder einen Content als Video erhalten. Dieses konnte ich leider wieder nicht auf Facebook teilen. Es kam auch wieder eine Anzeige fuf LINKILIKE, dass es momentan nicht funktioniert. 2 GTage später hätte man e teilen können, leider war die Zeit bis dahin aber abgelaufen.

08.08.2018: Neuer Beitrag hzum Teilen zum Thema Finanzen. Dieser konnte nur auf Facebook geteilt werden. Es gab dafür 45 cent. Der Aufwand zum Teilen beträgt nichtmal 1 Minute.

14.08.2018: Ein Video zum Thema Charity, welchen ich wirklich sehr gerne geteilt habe. Dies ging leider nur auf Facebook und die Vergütung beträgt dadurch nur 0,35 Euro.

15.08.2018: Neuer Content zum Thema WhatsAPP Marketing. Dieser Social Content  passte mir sehr gut, da wir in einem Projekt WhatsAPP bereits nutzen. Ich konnte diesen Inhalt auf Facebook und Twitter teilen und es gab dafür 0,45 Euro.

Kontostand August: 1,50 €

geteilter Social Content: 4

Teilen nicht möglich: 1

Kontostand gesamt: 7,40 €


Ich würde mich freuen wenn der ein oder andere Leser mich dort unterstützt und sich über meinen Teilnahmelink dort anmeldet.

Hinterlasse einen Kommentar:

2 Kommentare
Andy - 23. Juni 2018

Linkilike gibt es immer noch. Aktuell werden im Schnitt 0,35 pro share gezahlt. Auszahalungsminimum sind 10 Euro. Man muss auch keine Gebühren oder ähliches zahlen. Kampagnen gibt es allerdings nur alle paar Tage, so das man im Monat auf ca. 19 Euro kommen kann.

Antworten
Click here to add a comment

Hinterlasse einen Kommentar: