Geld verdienen mit der eigenen Wohnung und Nachmieter

von Jan / 18. April 2013

Die Deutschen sind ein höchst umzugsfreundliches Volk, jedes Jahr ziehen 8 Millionen Deutsche in eine andere Wohnung um. In der Regel findet der Umzug in der gleichen Stadt oder näheren Umgebung statt.

Eine Sache möchte man hierbei am liebsten vermeiden: Die doppelte Miete zahlen. Leider lässt es sich der Umzugszeitpunkt nicht immer perfekt mit dem Einzug in die neue Wohnung planen und in Einklang bringen. Die Lösung: Nachmieter gesucht. Und zwar schnell!

Man kann sich hierbei selbst auf die Suche machen und in Zeitungen und Internetportalen die Wohnung inserieren. Ist man arbeitstätig, heißt es auch abends Mails zu beantworten, tagsüber telefonisch erreichbar sein. Vor allem bei einer interessanten Wohnung melden sich am Anfang viele Interessenten, übrig bleiben davon zum Besichtigungstermin nur wenige, die dann auch wirklich erscheinen. Noch weniger reichen tatsächlich ihre Bewerbung mit einer vollständigen Mappe (Selbstauskunft, Schufa, die letzten 3 Lohnnachweise, Mietschuldenfreiheit) ein.

Am Ende bleiben nur einige übrig und werden von der Hausverwaltung eventuell akzeptiert oder auch nicht, denn in Deutschland ist der Hauseigentümer bzw. Verwaltung im Regelfall nicht verpflichtet einen Nachmieter zu akzeptieren. Die eingereichten Dokumente binden den eventuellen Nachmieter leider nicht, er kann noch immer abspringen und die ganze Prozedur muss wiederholt werden.

Man kann das Ganze auch eleganter lösen, Geld sparen und noch Geld mit der eigenen Wohnung verdienen. Anbieter wie Nachmieter Berlin 24 bieten einen kostenlosen Service, bei dem sie einen geeigneten Nachmieter finden und zusätzlich noch den alten Mieter mit einer Provision bezahlen. Je teurerer und gefragter die Wohnung ist, umso mehr Geld bekommt man von der Maklerprovision, die jedoch stets fair bleibt für den neuen Mieter.

Bildquellenangabe: birgitH  / pixelio.de

Hinterlasse einen Kommentar:

2 Kommentare
Rick - 17. Mai 2013

Ja so ein Nachmieter zu finden ist nicht einfach, eine grosse Rolle spielt hier natürlich auch die LAge, Preis und Ausstattung aber wie du auch geschrieben hast, der Vermieter ist nicht verpflichtet diesen neuen Mieter aufzunehmen.

Antworten
    unkown89 - 17. Mai 2013

    Hallo Rick,

    danke für deinen Kommentar! Unterlasse es bitte in Zukunft auf Beiträge in deinem Blog zu verlinken.

    Antworten
Click here to add a comment

Hinterlasse einen Kommentar: